Nazinetzwerk NSU 18

Aus phenixxenia.org
Wechseln zu: Navigation, Suche

Zurück

Übersicht

Vorwärts

ERMITTELNDER JOURNALIST Ein Muster, das mir bekannt vorkommt: Genau so operierte und endete der NSU. Und: "The Order” waren keine Einzeltäter.
O-TON (Nick Toczek) "I reckon about six, seven cells at least. All operation autonomously but all meeting at gun shows and meetings [of Aryan Nations], where they shared ideas and not necessarily let each other know what they were up to. But then go off again and these cells would do robberies, would do bombing, would target people.”
OVERVOICE "Ich gehe von mindestens sechs, sieben Zellen aus, die alle autonom operierten, sie haben sich aber bei Waffenmessen oder Veranstaltungen getroffen, wo sie Ideen austauschten. Und dann gingen sie los und verübten Raubüberfälle, Bombenattentate, griffen Leute an."
ERMITTELNDER JOURNALIST Ich blättere mit Nick Toczek durch seine umfangreiche Sammlung: Bücher, Flyer, Flugblätter, CDs. Wertvolles Wissen. Gab es dieses Insider-Wissen nicht auch bei den deutschen Ermittlungsbehörden? Beispielsweise von einem der zahlreichen V-Männer? Ich jedenfalls erkenne das Muster. Wie Neonazis vorgehen und sich tarnen.
O-TON (Nick Toczek) "And they got a huge support network. And a whole lot of people who become small time operators, semi within the group. And that was exactly how The Order operated. They had places to stay and they could all go different places to stay, because they had friends all over who supported what they were doing even if they would not go out and do it themselves.”
OVERVOICE "Und sie hatten ein enormes Netzwerk an Unterstützern. Und eine Menge an Kurzzeit-Aktivisten, die nur halb dabei waren. Genau so operierte 'The Order': Sie hatten verschiedene Orte, wo sie hin konnten, weil sie überall Freunde hatten, die sie unterstützt haben, auch wenn diese nicht selbst aktiv wurden."

Mit freundlicher Genehmigung der Autoren aus: "Nazinetzwerk NSU - ein Feature über Europas extreme Rechte von Ralf Homann und Thies Marsen"