Energieversorgung mit Wind und Sonne (aus ISBN 978-3451309267)

Aus phenixxenia.org
Wechseln zu: Navigation, Suche

Zurück

Übersicht

Vorwärts

Die logische Folgerung des beschriebenen Dilemmas ist simpel: Wir müssen uns unabhängig machen von dem begrenzten Markt der konventionellen Ressourcen.

Eine Energieversorgung auf der Annahme zu planen, dass die Rohstoffpreise stabil bleiben, ist eine hochspekulative Wette auf die Zukunft und daher ein grosses Risiko. Wenn wir auf Wind und Sonne setzen und uns unabhängig von Importen und Rohstoffen machen, machen wir uns auch unabhängig von einer Harakiri-Spekulation und haben verlässlich stabile Preise. Das ist ein fundamentaler Unterschied.

Und wie bekommen wir das hin? Indem wir auf den Mix aus unbegrenzten Ressourcen setzen, der am besten zu Deutschland passt – auf Wind und Sonne.

In Norwegen funktioniert Wasserkraft am besten, in Costa Rica auch. In Deutschland ist die beste Lösung ein Mix, der vorwiegend aus Wind und Sonne besteht. Wind und Sonne, aber auch Wasser und Erdwärme sind unbegrenzte Ressourcen und Grundversorgungsenergien. Sie sind kostenlos verfügbar.

Es gibt mehr als genügend: Jeden Tag wird 15.000 Mal mehr Energie auf die Erde eingestrahlt, als tatsächlicher Energiebedarf besteht. Wind und Sonne können überall geerntet werden. Sie unterliegen somit auch keinen Markten. Daraus folgt: Der Preis für diesen Strom wird fast ausschliesslich durch die Investition bestimmt.


Erneuerbare Energien Potential Willenbacher.png
Die Sonne liefert ein Vielfaches der Energie, die wir weltweit benötigen.


Die Technologie entwickelt sich stetig weiter. Neue Innovationen werden die Kosten weiter sinken lassen. Dennoch müssen wir jetzt einsteigen, weil unsere Energieversorgung sonst zu teuer wird. Es sind ehrliche Preise, die alle Kosten enthalten. Es gibt keine versteckten oder verschwiegenen Kosten mehr. Wind und Sonne verursachen diese Kosten gar nicht. Das heisst: Sie zerstören die Umwelt nicht, hinterlassen keine Atomabfalle und heizen das Klima nicht an.

Wir sind nicht mehr abhängig von Importen aus unsicheren Ländern. Wir sind nicht mehr abhängig von Konzernen, die den Gewinn zuungunsten von Bürgern und Kommunen abzweigen.

Der Masterplan – und darum geht es mir – ist kein illusionäres Weltrettungsszenario. Seine Aufgabe ist es, Wind und Sonne so zu kombinieren, dass man eine verlässliche Versorgung zu unschlagbar günstigen Preisen erhalt. Wind und Sonne sind also nicht nur ökologischer und sozialer, sie sind auch die volkswirtschaftlich beste Lösung.

Zurück

Übersicht

Vorwärts