Charakteristische Schwachstellen innerhalb der Regierungen der Gastländer (Anhang B zu FM 30-31)

Aus phenixxenia.org
Wechseln zu: Navigation, Suche

Zurück

Übersicht

Vorwärts

Soweit die US-Politik betroffen ist, muss die Aufmerksamkeit aufgrund der oben genannten Gesichtspunkte auf bestimmte Schwachstellen gelenkt werden, die den meisten unterentwickelten Nationen innewohnen:
a. Als Konsequenz ihres unterentwickelten Status, ihrer jüngeren Ursprünge oder von beidem zeigen Regime, die von Aufständen bedroht werden, gewöhnlich Symptome der Entwurzelung und Instabilität. Ihre politischen Führer sind häufig unerfahren, stehen in offenem Widerspruch zueinander und sind korrupt. Führer mit außerordentlichen Qualitäten sehen sich häufig mit einem den modernen Ansprüchen ungenügend angepassten sowie mit ineffizientem und unterbezahltem Personal besetzten Regierungsapparat konfrontiert, was ihre Anstrengungen oft zunichte macht.
b. Diese Schwächen bieten Möglichkeiten zur weitläufigen Kontaktaufnahme zwischen Regierungsangestellten im Geheimdienst und den Aufständischen. In Anbetracht der chronischen Instabilität dieser Regime ist unter denjenigen, die sie unterstützen, derWunsch nach einerAbsicherung gegen einen möglicherweise totalen oder teilweisen Sieg der Rebellion weit verbreitet.
c. Bei inneren Konflikten in Entwicklungsländern nehmen meist beide Seiten für sich in Anspruch, jeweils den wahren nationalen Interessen zu folgen. Häufig jedoch verschaffen das enorme Ausmaß und die offene Zurschaustellung der US-amerikanischen Unterstützung den Aufständischen einen psychologischen Vorteil, da die Regierung als Marionettenregime bloßgestellt wird. Daraus resultieren gewöhnlich anwachsende antiamerikanische Gefühle, sowohl unter der Bevölkerung im Allgemeinen als auch unter den Regierungsangestellten im Besonderen, inklusive des Militärs. Gleich ob das Militär der Regierung untergeordnet ist oder sie dominiert, in der Regel spiegelt es ihren Charakter wider und teilt ihre Schwächen. Das Interesse der amerikanischen Armee am Militär des Gastlandes ist nicht auf dessen Professionalität ausgerichtet, sondern hat weitaus größere politische Bedeutung. In den meisten jungen, in der Entwicklung begriffenen Nationen spielt das Militär eine wesentliche politische Rolle, dessen Bedeutung zunimmt, sobald sich ein Regime mit einem bewaffneten Aufstand konfrontiert sieht, der militärische Gegenmaßnahmen erforderlich macht.