Weihnachtsmaus (Gisela Kibele 2015)

Aus phenixxenia.org
Wechseln zu: Navigation, Suche

Zurück

Übersicht

Vorwärts

Maus-pixabay.jpg
Im Winter ist es draußen kalt:
im Garten, auch in Feld und Wald.
Im kalten Wind wird's Leben schwer,
dann muss ein warmes Plätzchen her.
Die kleine Maus ist sehr vergnügt,
denn sie hat einen Platz gekriegt;
hat sich versteckt im warmen Stall
und Futter gibt's hier überall.
Hier in der Krippe ist's bequem:
recht weich und warm und angenehm.
In Heu und Stroh, da kann man sich
verstecken, keiner findet dich.
Auch Ochs und Esel macht's nichts aus,
wenn sich versteckt die kleine Maus.
Doch heute wurd' in dunkler Nacht
'ne Überraschung ihr gemacht.
Laut war die Stadt; ganz plötzlich war
bei ihr im Stall ein Menschenpaar.
Ein Mann, wohl auch 'ne junge Frau -
das Mäuschen sah sie nicht genau.
Sie saßen auf dem Ballen Stroh
vor ihrer Krippe, einfach so.
Auf einmal hört sie einen Schrei
und wusste gleich: jetzt war'n es drei.
Sie hörte gut mit ihren Ohr'n
und sah, jetzt ist ein Kind gebor'n.
Es wurde hell, ertönt Gesang;
dem Mäuschen wurde etwas bang.


Dann kommen Engel in den Stall;
sie flattern, jauchzen überall.
Auch Ochs und Esel staunen sehr
und fragen, was wohl los jetzt wär.
Dann wird es eng im Krippelein,
die Frau legt jetzt das Kind hinein.
Es strampelt mit den Beinchen sehr;
das Mäuschen weiß jetzt gar nicht mehr,
was hier passiert an diesem Platz.
Kommt vielleicht auch noch eine Katz'?
Das Mäuschen denkt: "Was soll ich tun?
Mein Platz ist weg, um auszuruh'n."
Das Kindlein dreht sich jetzt zu ihr
und flüstert: "Niemand weiß doch hier,
dass du da wohnst. Halt einfach Ruh';
ich mach' nun meine Augen zu."
Bald kommen Hirten noch und Schaf';
die tun ja nichts, die sind sehr brav.
Ein jeder steht voll Andacht still,
weil er das Kindlein sehen will.
Auch wird die Krippe richtig voll:
ein Lamm das Kindlein wärmen soll.
Das Mäuslein weiß nicht, was geschieht;
die Engel singen noch ein Lied.
Bald wird es ruhig in dem Stall
und alle schlafen überall.
Die Menschen, Tiere und die Maus:
und jetzt ist die Geschichte aus.



Glücksklee-kraichgau.png


Rechte

© 29. November 2015 Gisela Kibele


Links

Zu meiner Kurzbiographie

Zum Werksverzeichnis

Hier kann das Bild von der Maus im Original aufgerufen werden