Trotz alledem: Amerika

Aus phenixxenia.org
Wechseln zu: Navigation, Suche


Ein transatlantisches Manifest in Zeiten von Donald Trump

Absatz 1 aus "1. Ordnungsfragen – der neue deutsch-amerikanische Interessengegensatz"

Eine der großen Herausforderungen der neuen Bundesregierung wird es sein, die transatlantischen Beziehungen durch die Präsidentschaft Donald Trumps zu steuern. Wie gut der Bundesregierung das gelingt, wird einer der Prüfsteine ihres Erfolges sein. Wir, eine Gruppe von außenpolitischen Expertinnen und Experten aus der Zivilgesellschaft, möchten dazu jetzt, mit Blick auf die Koalitionsverhandlungen, einige Denkanstöße liefern. (aus der Internetpräsenz des Manifests)

Unterzeichner

Deidre Berger, American Jewish Comittee

J.D. Bindenagel, Universität Bonn

Ralf Fücks, Zentrum Liberale Moderne

Stefan Heumann, Stiftung Neue Verantwortung

Patrick Keller, Konrad-Adenauer-Stiftung

Thomas Kleine-Brockhoff, German Marshall Fund of the United States

Anna Kuchenbecker, Aspen Institute Deutschland

Sergey Lagodinsky, Heinrich-Böll-Stiftung

Rüdiger Lentz, Aspen Institute Deutschland

Daniela Schwarzer, Deutsche Gesellschaft für Auswärtige Politik e.V.

Jan Techau, American Academy in Berlin

Sylke Tempel, Deutsche Gesellschaft für Auswärtige Politik e.V.

Links

Zur Internetpräsenz