Falsehood in Wartime

Aus phenixxenia.org
Wechseln zu: Navigation, Suche


Lüge in Kriegszeiten ist ein Werk von Lord Arthur Ponsonby (1871–1946), einem britischen Politiker und Friedensaktivisten aus 1928.

Darin versuchte Ponsonby die Strukturelemente der Lügen und Fälschungen zu beschreiben, wie er sie am Beispiel des Ersten Weltkriegs beobachtet hatte:

  1. Wir wollen den Krieg nicht.
  2. Das gegnerische Lager trägt die Verantwortung.
  3. Der Führer des Gegners ist ein Teufel.
  4. Wir kämpfen für eine gute Sache.
  5. Der Gegner kämpft mit unerlaubten Waffen.
  6. Der Gegner begeht mit Absicht Grausamkeiten, wir nur versehentlich.
  7. Unsere Verluste sind gering, die des Gegners enorm.
  8. Künstler und Intellektuelle unterstützen unsere Sache.
  9. Unsere Mission ist heilig.
  10. Wer unsere Berichterstattung in Zweifel zieht, ist ein Verräter.

Links

Deutsche Ausgabe (antiquarisch)