ERO

Aus phenixxenia.org
Wechseln zu: Navigation, Suche


Eugenics Record Office
US-Forschungseinrichtung für Eugenik

Gründung

Das Eugenics Record Office wurde 1910 in Cold Spring Harbor, New York, als Forschungszentrum für menschliche Vererbung und Datenbank für Humangenetik und Charakterkunde gegründet. 1920 wurde es mit der Gruppe "experimentelle Evolution" zur "Abteilung für Genetik an der Carnegie Institution" zusammengelegt; unter der Leitung von Charles B. Davenport und später von Albert Blakeslee und Milislav Demerec, wurde es das wichtigste Zentrum für die eugenische Forschung in den USA. Infolge von Strategieänderungen der Carnegie Institution wurde die Finanzierung des Büros im Jahr 1939 beendet. Es blieb aktiv bis seine Aufzeichnungen 1944 dem "Charles Fremont Dight Institut zur Förderung der menschlichen Genetik an der University of Minnesota" überantwortet wurden. Nach Schließung der "Dight" 1991 wurde das genealogische Material durch die "Genealogische Gesellschaft" von Utah verfilmt und an das "Zentrum für Humangenetik" gegeben; das nicht-genealogische Material wurde nicht verfilmt und an die "American Philosophical Society Library" gegeben.

(Quelle: American Philosophical Society / Übersetzung: Wolf-Dieter Batz)

Gründer

Die Eugenik-Bewegung der Vereinigten Staaten existierte bis in die 1930er Jahre als weitgehend konsistente Gruppe, darunter Harry H. Laughlin, Henry F. Osborn, David Starr Jordan und Madison Grant, und, als exponiertestes Mitglied, Charles B. Davenport.

Publikationen

ERO BULLETIN No. 5: Rosanoff, A. J. and Florence I. Orr "A Study of Heredity and Insanity in the Light of the Mendelian Theory" in 68 American Journal of Insanity 221 (1911)

ERO BULLETIN No. 6: Davenport, Charles B. "The Trait Book" (1912)

ERO BULLETIN No. 7: Davenport, Charles B. "The Family History Book" (1912)

ERO BULLETIN No. 8: Cotton, Henry A. "Some Problems in the Study of Heredity in Mental Diseases" in 49 American Journal of Insanity 31 (1912)

ERO BULLETIN No. 9: Davenport, Charles B. "State Laws Limiting Marriage Selection Examined in the Light of Eugenics" (1913)

ERO BULLETIN No. 10A: Report of the Committee to Study and to Report on the Best Practical Means of Cutting Off the Defective Germ-Plasm in the American Population. I. THE SCOPE OF THE COMMITTEE'S WORK (1914)

ERO BULLETIN No. 10B: Report of the Committee to Study and to Report on the Best Practical Means of Cutting Off the Defective Germ-Plasm in the American Population. II. THE LEGAL, LEGISLATIVE AND ADMINISTRATIVE ASPECTS OF STERILIZATION

ERO BULLETIN No. 13: Davenport, Charles B., and Harry H. Laughlin "How to Make a Eugenical Family Study" (1915)

Links

Das ERO in den "Collections" der American Philosophical Society.

Das ERO im Archiv des Cold Spring Harbor Laboratory.

Materialien aus dem Archiv des American Eugenics Movement am Cold Spring Harbor Laboratory.

Korrespondenz von Charles Fremont Dight mit dem "Honorable Chancelor" Adolf Hitler.