EKIA (Drohnen-Papiere 2015)

Aus phenixxenia.org
Wechseln zu: Navigation, Suche

Zurück

Übersicht

Vorwärts

Feind im Kampf getötet ("Enemy killed in action")
Über einen Zeitraum von fünf Monaten, setzten die US-Streitkräfte Drohnen und andere Flugzeuge ein, um 155 Menschen im Nordosten Afghanistans zu töten. Sie erzielten 19 Jackpots/Volltreffer. Dabei töteten sie mindestens 136 andere Menschen, die sämtlich als EKIA klassifiziert wurden.
Als Erfolgskriterium gilt die Anzahl der Jackpots pro Anzahl der Operationen; die Anzahl der EKIA wird ignoriert.
Tatsächlich waren fast neun von zehn Toten bei Drohnenangriffen nicht die beabsichtigten Ziele.

Quellen